Nachrichten

DMPTool lässt sich in die digitale Laborplattform von eLabNext integrieren, was die Prüfung von Anträgen vereinfacht und die Einhaltung der NIH-Richtlinien zur Datenverwaltung fördert

3 Minuten 30 Mai 2023

eLabNext hat Folgendes integriert DMPTooleine kostenlose Online-Plattform für die Erstellung von Datenmanagementplänen (DMP), in seine Bibliothek der digitalen Laborplattform aufgenommen. Mit der Aufnahme von DMPTool können Forschungslabore und ihre angeschlossenen Einrichtungen DMPs für eine Vielzahl von Förderorganisationen - einschließlich des National Institute of Health (NIH) - erstellen und sie direkt von der eLabNext-Software aus überprüfen oder herunterladen, was eine mühelose Zusammenarbeit, die Erstellung von Förderanträgen, die Einreichung von Vorschlägen und die kontinuierliche Einhaltung von Vorschriften ermöglicht.

DMPTool-Pressemitteilung Dokument

Was ist ein DMP (Datenmanagementplan)?

Ein Datenmanagementplan (DMP) ist ein strukturiertes Dokument, das den Umgang mit Daten sowohl während als auch nach Abschluss eines Forschungsprojekts beschreibt. Darin werden die Arten der zu erfassenden Daten, die Methoden für die Datenerfassung und -analyse, Pläne für die gemeinsame Nutzung und Aufbewahrung von Daten sowie Strategien zur Gewährleistung der Datensicherheit und des Datenschutzes aufgeführt. Das DMP ist unerlässlich, um die Datenintegrität zu wahren und sicherzustellen, dass die Daten für künftige Forschungen, Prüfungen oder Replikationen der Studie effektiv genutzt werden können. Fördermittelgeber, Forschungseinrichtungen und Fachzeitschriften verlangen häufig die Verwendung des DMP, um gute Forschungspraktiken und die Einhaltung ethischer Richtlinien zu gewährleisten.

Warum sind Datenmanagementpläne wichtig?

Durch eine ordnungsgemäße Datenverwaltung und -weitergabe wird sichergestellt, dass alle wissenschaftlichen Daten (und die zugehörigen Metadaten) auffindbar, zugänglich, interoperabel und für die heutige und künftige wissenschaftliche Gemeinschaft wiederverwendbar sind. Die Einhaltung aktueller Richtlinien von Förderorganisationen garantiert, dass Entdeckungen den richtigen Wissenschaftlern zugeordnet werden, und ermöglicht es künftigen Forschern, Daten für weitere wissenschaftliche Fortschritte zu nutzen.

Das NIH, eine wichtige Finanzierungsquelle für F&E-Labors im Bereich Biowissenschaften, hat folgende Prioritäten gesetzt Datenverwaltung und -austausch. Sie erwarten, dass "Forscher die angemessene gemeinsame Nutzung wissenschaftlicher Daten maximieren und dabei Faktoren wie rechtliche, ethische oder technische Fragen berücksichtigen, die das Ausmaß der gemeinsamen Nutzung und Aufbewahrung von Daten einschränken können." Dementsprechend haben die NIH umfangreiche Ressourcen und Grundsatzdokumente veröffentlicht, die alle NIH-Bewilligungsempfänger bei ihrer Arbeit umsetzen müssen. jüngste Aktualisierung Anfang 2023 in die Politik einfließen. 

Das Verfassen und Einreichen eines Plans für die Datenverwaltung und -weitergabe - der inzwischen auch von vielen anderen öffentlichen und privaten Förderorganisationen verlangt wird - ist jedoch eine Herausforderung, denn er erfordert detaillierte Beschreibungen der Datentypen, der Analysemethoden, der einzuhaltenden Standards, der Fristen für die Datenaufbewahrung und den Datenzugang, möglicher Hindernisse und der Art und Weise, wie die Einhaltung der Vorschriften überprüft und sichergestellt wird. Darüber hinaus haben die verschiedenen Förderorganisationen eigene Anforderungen, die ständig aktualisiert werden, was die einzelnen Forscher und ihre akademischen, gemeinnützigen, staatlichen oder industriellen Organisationen unter Druck setzt, vor der Einreichung Qualitätskontrollen durchzuführen, um die Einhaltung der aktuellen Richtlinien der einzelnen Förderorganisationen sicherzustellen. Schließlich kann es nach der Gewährung von Zuschüssen für alle Labormitarbeiter schwierig sein, auf die DMP zuzugreifen und sie zu verstehen, was zu nicht konformen Datenverwaltungspraktiken und möglicherweise zu Datenverlusten führen kann.

Was ist DMPTool und wie funktioniert es?

DMPTool, eine kostenlose, webbasierte Open-Source-Plattform, ermöglicht es Forschern, Datenmanagement- und -freigabepläne zu erstellen, die den Anforderungen der Förderorganisationen entsprechen, indem sie eine einfache, agenturspezifische DMP-Vorlage bereitstellt. Der Schreibassistent vereinfacht die Erstellung, indem er den Benutzer zu jedem Element seines DMP befragt und Musterantworten in einer benutzerfreundlichen Oberfläche bereitstellt. Durch die Aufschlüsselung der erforderlichen Elemente erleichtert DMPTool die Einreichung von Förderanträgen.

Darüber hinaus haben mehr als 380 Institutionen und Organisationen DMPTool als integralen Bestandteil ihres Förderungsprüfungsprozesses implementiert, so dass die angeschlossenen Nutzer Zugriff auf organisationsspezifische Vorlagen und Ressourcen, Text- und Antwortvorschläge sowie zusätzliche Unterstützung haben, um die interne Prüfung und Genehmigung weiter zu erleichtern. DMPTool verlinkt auch direkt mit den Websites der Förderorganisationen, um sicherzustellen, dass die Plattform mit den neuesten Anforderungen und bewährten Verfahren auf dem neuesten Stand ist.

Diese Vorteile haben dazu geführt, dass DMPTool auf breiter Front eingesetzt wird. Mehr als 96.000 Forscher nutzen die Online-Anwendung, um mehr als 92.000 DMPs einzureichen.

Effiziente Antragsprüfung, Einreichung und Umsetzung des Datenverwaltungsplans mit eLabNext-Integration

eLabNext bietet eine flexible, mehrdimensionale Softwarelösung für die sich ständig weiterentwickelnden Anforderungen des biowissenschaftlichen Labors. Ein entscheidendes Merkmal der Plattform ist ihre Fähigkeit, die Funktionalität zu erweitern. Die Erweiterung unserer eLabMarketplace-Bibliothek um das DMPTool ist das jüngste Beispiel dafür und wurde angefordert von Medizinische Fakultät Harvard (HMS) Nutzer der beiden Plattformen.

Die eLabNext-Integration von DMPTool wird es den Benutzern an der HMS und anderswo ermöglichen, DMPs aus DMPTool abzurufen und Planzusammenfassungen in eLabNext zu präsentieren, zusammen mit einem Link zum Herunterladen des vollständigen Plans. Auf diese Weise kann jeder eLabNext-Benutzer auf das DMP zugreifen und bei seiner Forschungstätigkeit darauf Bezug nehmen. Dies kommt den Forschern zugute, da es die Einhaltung der Vorschriften unterstützt und die Verwaltung des gesamten DMP-Lebenszyklus von der Erstellung des Förderantrags bis hin zum Zeitraum nach der Bewilligung erleichtert.

Testen Sie DMPTool in einer kostenlosen Testversion

Über DMPTool

DMPTool ist eine kostenlose, offene Online-Plattform, die Forschern bei der Erstellung und Verwaltung von Datenmanagement- und -freigabeplänen helfen soll. Sie bietet eine Sammlung von Vorlagen und Ressourcen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und umfassende Beispiele, um Forscher durch den Prozess der Entwicklung effektiver DMPs zu führen, die mit den Anforderungen der Geldgeber und bewährten Verfahren übereinstimmen.

Empfohlen Für Sie

2 Minuten lesen 03. Juni 2024

eLabNext stellt sein revolutionäres Proben- und Inventarsystem vor - eine neue Ära der Laborverwaltung  

eLabNext stellt eine neue Inventarisierungsschnittstelle und innovative Funktionen vor, die auf dem Feedback von Kunden basieren und einen neuen Standard für die Laborverwaltung setzen.

Weiterlesen
2 Minuten lesen 06 Mai 2024

Führende Life-Science-Unternehmen eLabNext und Zifo schließen strategische Partnerschaft zur Revolutionierung der Labordigitalisierung

Entdecken Sie die strategische Allianz zwischen eLabNext und Zifo, die die Laborinformatik weltweit neu gestaltet.

Weiterlesen
3 Minuten 16 Apr 2024

Für den Planeten: eLabNext schließt sich mit dem World Wildlife Fund (WWF) für die Natur zusammen

eLabNext ist stolz darauf, seine Business Supportership mit dem World Wildlife Fund über den WWF-NL bekannt zu geben.

Weiterlesen

Starten Sie Ihre Transformation zu einem
All Digital Lab schon heute!

Vereinbaren Sie einen persönlichen Demo-Termin für eine freundliche Beratung und eine kostenlose Bewertung Ihres Labor-Workflows durch unsere Experten.

de_DEDE