eLabBlog

Der Boom der Probenbarcodierung in der Biotechnologie

von Chris Austin 3 Minuten 28. Februar 2024

Die Barcodierung biologischer Proben und die Integration dieser Informationen in die Probenverwaltungssoftware des Labors bietet eine effizientere Möglichkeit zur Nachverfolgung einer breiten Palette von Bioproben. Im folgenden Blog werden die Barcodierung von Proben und ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden der Probenverfolgung erörtert.

Was bedeutet Barcoding von Proben?

Bei der Barcodierung von biologischen Proben wird einer einzelnen Bioprobe eine eindeutige Kennung zugewiesen, ähnlich wie bei Strichcodes auf Konsumgütern. Barcodes bieten ein zuverlässiges Mittel zur Katalogisierung und Nachverfolgung des Standorts und der Verwendung der in einem Labor verwendeten Proben, insbesondere wenn sie in eine Probenverwaltungssoftware integriert sind. 

Vor der Barcodierung: Verlassen auf manuelle Methoden für das Probenmanagement

Bevor das Barcoding in den Labors eingeführt wurde, verwendeten die Forscher verschiedene herkömmliche Methoden, um biologische Proben zu verfolgen, wobei sie sich oft auf manuelle und zeitaufwändige Verfahren verließen. Eine Methode, die in vielen Labors immer noch angewandt wird, ist die Dokumentation in einem Laborjournal, in dem detaillierte Aufzeichnungen, handschriftliche Notizen und Etiketten akribisch geführt werden. Diese Methode ist jedoch anfällig für menschliche Fehler und kann zu Fehlinterpretationen oder dem Verlust wichtiger Informationen führen. Auch bei der Verwendung von Tabellenkalkulationen zur Verwaltung und Nachverfolgung von Probenbeständen bleibt Raum für menschliches Versagen und Fehler. 

Zur Unterscheidung der Proben werden häufig physische Kennzeichnungssysteme wie nummerierte oder farbcodierte Etiketten verwendet. Diese Methoden sind zwar besser als die ausschließliche Verwendung schriftlicher Aufzeichnungen, haben aber dennoch ihre Grenzen, insbesondere bei umfangreichen Studien oder wenn eine langfristige Lagerung erforderlich ist. Das Fehlen eines standardisierten und universell anwendbaren Systems erschwert die gemeinsame Nutzung von Daten und die Zusammenarbeit. 

Die Vorteile von Barcoding

Das Barcoding von Proben bietet Lösungen für diese Herausforderungen. Auch wenn nicht alle Wissenschaftler von Papieraufzeichnungen oder unzusammenhängenden Softwarelösungen umgestiegen sind, gibt es einige wichtige Gründe für das wachsende Interesse an der Barcodierung von Proben und deren Integration in umfassende Laborinformationssoftware.

Identifizierung und Verfolgung von Proben

Die Strichkodierung liefert eine eindeutige Kennung für jede biologische Probe und verringert so die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei der Probenidentifizierung. Die Integration in die Probenverwaltungssoftware des Labors ermöglicht die Nachverfolgung von Probenstandorten, -bewegungen und -verwendungshistorie in Echtzeit. Diese Metadaten bieten einen umfassenderen Überblick über eine Probensammlung im Vergleich zu manuellen Probenverwaltungsmethoden.

Effiziente Datenverwaltung

Die Kombination von Barcodes mit Probenverwaltungssoftware ermöglicht eine effiziente und genaue Dateneingabe. Forscher können Barcodes schnell einscannen, anstatt die Probeninformationen manuell einzugeben, wodurch das Risiko von Transkriptionsfehlern verringert wird. Durch die Bereitstellung einer zentralen Plattform zum Speichern und Abrufen von probenbezogenen Informationen wird die Datenverwaltung rationalisiert.

Automatisierung und hoher Durchsatz

Die Barcodierung erleichtert die Automatisierung der Probenhandhabungsprozesse. Automatisierte Systeme können Proben schneller und genauer scannen und verarbeiten als manuelle Methoden. Dies ist besonders wichtig in Labors mit hohem Durchsatz, in denen eine große Anzahl von Proben effizient verarbeitet werden muss.

Integrität und Reproduzierbarkeit von Proben

Die Barcodierung trägt dazu bei, die Integrität der Proben zu wahren, indem sie die Wahrscheinlichkeit von Verwechslungen oder Verunreinigungen verringert. Durch die Integration in eine Probenverwaltungssoftware können Forscher die Reproduzierbarkeit von Experimenten sicherstellen, indem sie die Probenbedingungen und -parameter genau dokumentieren und verfolgen.

Einhaltung der Vorschriften und Qualitätskontrolle

Barcodierung und Softwareintegration helfen den Labors bei der Einhaltung von Vorschriften und Qualitätskontrollstandards. Außerdem verbessern sie die Rückverfolgbarkeit und Nachvollziehbarkeit, was für die Einhaltung verschiedener Industrie- und Forschungsvorschriften entscheidend ist.

Zeit- und Kosteneinsparungen

Die Rationalisierung von Probenverwaltungsprozessen durch Barcodierung und Softwareintegration kann Zeit sparen und die Betriebskosten senken. Automatisierung und effiziente Datenverarbeitung tragen zur Optimierung des gesamten Arbeitsablaufs bei und ermöglichen es den Forschern, sich mehr auf die wissenschaftlichen Aspekte ihrer Arbeit zu konzentrieren.

Datenintegration und -analyse

Die Integration mit der Probenverwaltungssoftware ermöglicht die nahtlose Integration mit anderen Laborsystemen und erleichtert die umfassende Datenanalyse. Forscher können Probeninformationen mit Versuchsergebnissen korrelieren und so aussagekräftige Schlussfolgerungen aus ihren Daten ziehen.

Zusammenarbeit und gemeinsame Nutzung von Daten

Barcoding- und Probenverwaltungssoftware erleichtern die Zusammenarbeit, indem sie ein standardisiertes und leicht gemeinsam nutzbares Format für Probeninformationen bereitstellen. Forscher aus verschiedenen Labors oder Institutionen können Daten effektiver austauschen, was die Zusammenarbeit fördert und den wissenschaftlichen Fortschritt beschleunigt.

Schlussfolgerung

Die Kombination von Barcoding und Software für die Verwaltung von Laborproben verbessert die Effizienz, Genauigkeit und allgemeine Verwaltung biologischer Proben in Forschungslabors. 

Wenn Sie die eLabNext-Plattform in Erwägung ziehen oder ein eLabNext-Kunde sind, der die Vorteile der Probenbarcodierung noch nicht genutzt hat, sollten Sie sich die Biobanking Abschnitt der eLabMarktplatz oder überprüfen Sie die ZPL Drucker Add-on oder FLUICS PRINT ZusatzmoduleLabNext kann auch eine Liste von Druckern und Scannern bereitstellen, die die Barcodierung von Proben unterstützen. Wenn Sie ein ZPL-, Brady- oder FLUICS-Kunde sind, der die nächsten Schritte auf seiner digitalen Reise machen möchte, und wenn Sie mit dem "benutzerfreundlichsten" und "günstigsten" ELN-Anbieter zusammenarbeiten möchten, dann eine Demo anfordern oder Direkt zu Ihrem kostenlosen 30-Tage-Test springen von eLabNext.

Empfohlen Für Sie

3 Minuten 11. Juli 2024
von Zareh Zurabyan

Fallstricke von AI in biowissenschaftlichen Labors

Von der Datenqualität bis hin zu ethischen Erwägungen erfahren Sie, wie Sie die Herausforderungen der KI meistern und gleichzeitig die Integration für einen verbesserten Laborbetrieb optimieren können.

Weiterlesen
8 Minuten lesen 09. Juli 2024
von eLabNext

Unser Leitfaden zur Optimierung der Laborbeschaffung

Erfahren Sie, wie Sie die Laborbeschaffung als Teil eines robusten Bestandsverwaltungssystems optimieren können. Erforschen Sie Best Practices und optimieren Sie Ihre Laborabläufe.

Weiterlesen
10 Minuten lesen 04. Juli 2024
von Zareh Zurabyan

Wie wird sich der systematische Einsatz von KI auf die Biotech-Branche auswirken?

Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Aspekte, Herausforderungen und einen nachhaltigen Weg für die Implementierung von KI in Biotech-Labors.

Weiterlesen

Starten Sie Ihre Transformation zu einem
All Digital Lab schon heute!

Vereinbaren Sie einen persönlichen Demo-Termin für eine freundliche Beratung und eine kostenlose Bewertung Ihres Labor-Workflows durch unsere Experten.

de_DEDE